Die besten Wochenendausflüge rund um die Müritz

Die Müritz – nicht für wenige Menschen ganz eindeutig der schönste See Deutschlands und zudem auch der größte des Landes, da der Bodensee teilweise in Österreich und der Schweiz liegt. Viele Menschen verbringen an der Mecklenburgischen Seenplatte ihren Urlaub und natürlich wird hierbei auch meist die Müritz angesteuert. Wer sich nicht einfach wahllos ins Auto setzen will, in der Hoffnung irgendwie schon das beste Fleckchen zu finden, für die haben wir uns mal rausgesucht, welche Wochenendausflüge sich rund um die Müritz am besten eignen.

In Röbel lässt es sich leben

robel

Röbel ist eine dieser vielen Fischerdörfer, die rund um die Müritz gelegen sind. Das besondere hierbei aber sind auch die vielen farbenfrohen Gasthäuser, die man entlang des Ufers finden und natürlich buchen kann. Damit ist man für ein ganzes Wochenende inmitten der Natur, gut abgelegen von den nächsten Ortschaften und kann sich komplett entspannen. Hier kann man einfach zur Ruhe kommen, ein wenig schwimmen oder Fahrräder mieten und abends bei einem Gang in die Sauna oder auf die Veranda relaxen. Es sollte hier eigentlich an nix fehlen.

Waren an der Müritz

Wer es durchaus ein wenig lebendiger haben will, der sollte sich für ein Wochenende mal in Waren bei der Müritz eine Unterkunft suchen. Quasi als der Hauptort der ganzen Seenplatte – von Schwerin vielleicht mal abgesehen – bekannt, bietet Waren sowohl Erholung als auch Aufregung. Ein dezent und niedlicher kleiner Ort inmitten der vielen Seen, hier kann man frei wählen wie man die Tage verbringen möchte; entweder mit den Besuchen der Seen oder einem Bummel durch die historische Altstadt, alles ist möglich. Die Stadt ist zudem enorm Seniorenfreundlich und immer darauf aus, es allen Altersgruppen so gut wie möglich gehen zu lassen. Zudem ist Waren an der Müritz leicht zu erreichen und daher eine tolle Destination für einen Wochenendausflug mit der ganzen Familie.

Rüber nach Polen

Und wer Lust hat, der kann natürlich auch mal schnell mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln ins nahegelegene Polen fahren um sich dort die Seen anzugucken. Allerdings muss man dazu sagen, dass nur wenig auch nur ansatzweise mit der Müritz und ihrer ganz besonderen Fauna und Flora mithalten kann. Daher lohnt es sich schon eher, an der Seenplatte zu bleiben.